Neue Vokabeln I

konk-en: (konke; konkte; hat gekonkt)
sw.V., die Umsetzung des Prinzips „Fuchs und saure Trauben“; im Zustand der Unkenntnis schlechtreden; aus Angst ablehnen; nicht verstehen (wollen);

vgl. dazu auch -> Kollerkommunikation ( Subst. )

7 Gedanken zu „Neue Vokabeln I

  1. Genau. Und in der Jugendsprache kommt „konken“, wenn „dissen“ zu schwach ist: „Hey, Alder, hör auf, mich zu dissen, sonst konk‘ ich deine Mudda, aber bruddal, doo!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.