Kommunikation mit denen, durch die ich Geld verdiene

Wie man es macht und wie man es nicht macht auf einen Blick: spreadshirt zeigt auf einen Fall einer Abmahnung eines Kunden, der sich dort ein T-Shirt mit einem Schriftzug, der u.a. auch „WM 2006″³ enthielt, bastelte, großartige Kundenansprache und die FIFA zeigt, wie man auch noch den letzten Fan, das sind die, von denen die FIFA lebt und die letztlich ihre Gehälter zahlen, dazu bringt, sich ein anderes Hobby wie Töpfern oder Häkeln zu suchen – hier beim bembelkandidaten oder bei Robert Basic. Lernen durch Anschauung.

9 Kommentare »

  1. | | | z e n z i z e n z i z e n z i c   a r m e e   f r a k t i o n |  meint dazu:,

    27. May, 2006
    @ 19:57

    […] Dann boykottiert doch einfach den ganzen Mist. Nicht hingehen, keine „public-viewing-areas“ besuchen, nicht im TV anschauen, keine Produkte mit Fußballwerbung kaufen und ansonsten jeder Person erzählen, welche pseudo-faschistischen Irren wirklich dahinter stecken. […]

  2. Sven meint dazu:,

    27. May, 2006
    @ 20:56

    keine Sorge, netterweise sind die FIFA-Sponsoren ja so überdeutlich (alle anderen werden überklebt oder sonstwie „verbannt“), dass es ein Leichtes ist, zu wissen, wem ich was abkaufe und wem nicht… ;-)

  3. bembelkandidat meint dazu:,

    28. May, 2006
    @ 03:45

    jo, geht mir ähnlich. mittlerweile bin ich manchmal, auch nur manchmal(!), den hinweisen dankbar, daß sie mich daran erinnern, was ich nicht nutzen oder kaufen sollte – bei der bahn als quasi-monopolist fällt es natürlich schwer…

  4. WorldCupBehaviour.de meint dazu:,

    28. May, 2006
    @ 06:47

    Genau. Einfach versuchen 1 Woche normalen Alltag zu machen, ohne einen Fußball zu sehen oder ein einziges FIFA lizenziertes Wort zu hören… Geschweige denn zu sprechen…

  5. Felix Deutsch meint dazu:,

    29. May, 2006
    @ 22:55

    Don’t care if we lose, don’t care if we win
    Don’t care if we sink, don’t care if we swim
    Don’t care if we lose, don’t care if we win
    ‚cause YOU’RE GONNA GET YOUR FUCKIN‘ HEAD KICKED IN!

    http://www.ukhh.com/features/lyrics/first_offence-hooligan.html

  6. Sven meint dazu:,

    30. May, 2006
    @ 00:07

    naja, mit der Hool-„Kultur“ und deren Drang, sich mit Gleichgesinnten (in dem Punkt ist das für mich ja sogar akzeptabel, auch wenn ich das nicht nachvollziehen können muss, vorausgesetzt, dass die wirklich „unter sich“ bleiben, jedem Tierchen sein Pläsierchen) zu prügeln kann ich sehr wenig anfangen. Ist ähnlich wie mit manchen Musikstilen – nicht meins… ;-)

  7. Adben meint dazu:,

    30. May, 2006
    @ 11:32

    Abmahnungen – never ending story

    Die Fifa scheint sich an dem BGH-Urteil nicht weiter zu stören und lässt Fußballfans abmahnen, welche T-Shirts in ihrem Onlineshop mit in dem Urteil genanten Beschriftungen aufgenommen haben.

    Weiterlesen

  8. t00lz.de Blog meint dazu:,

    1. June, 2006
    @ 21:40

    Schreib doch mal wieder an die FIFA …

    Hallo zusammen.

    Ich schaue mir gerade wieder eine weitere Folge Ehrensenf an. Dort wird von Michael (Name von der Redaktion geändert) berichtet der von der FIFA Abgemahnt wurde da er sich ein T-Shirt mit folgender Aufschrift drucken lies:

    “WM 2…

  9. sagichdoch? » Weltmeisterschafts-Ware meint dazu:,

    6. June, 2006
    @ 11:20

    […] Somit empfehle ich allen, die das, was Blatter & Co. so tun, um ihre und der Sponsoren Interessen zu wahren, gut finden, bei den nächsten Einkäufen peinlich genau drauf achten, nur noch Waren mit jenem offiziellen Logo in den Einkaufswagen zu tun… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.