Der Tod kommt mit dem Gummiboot!

Herrlich! Eine großartige Satire von Martin – hingehen, lesen!

Der Frisurenbeauftrage innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, wies in einer eilig anberaumten Pressekonferenz auf die alarmierende Tatsache hin, dass es allein in Deutschland fast 2 Millionen Schlauchboote gäbe – „und keiner kann sagen, wem sie gehören und was ihre Besitzer damit vorhaben“. Er unterstützt den Vorschlag des BKA-Präsidenten Zirke, der ein zentrales Schlauchbootbesitzer-Register beim BKA fordert.
Bundesinnenminister Schäuble (CDU) sagte, er sei erschüttert, dass man potenzielle Werkzeuge des Terrorismus „einfach so“ im Einzelhandel erwerben könne. „Bei jeder Flasche Bier wird vom Verkäufer verlangt, dass er sich den Ausweis des Kunden vorlegen lässt. Aber ein Schlauchboot kann man kaufen, ohne auch nur ausweisen zu müssen!“ Jeder minderjährige Killerspielerkonsument, […]

Mal sehen, wann das Kabarett Kabinett genau diese Satire zur Realität machen wird. Denn dass sie das wird bezweifle ich nicht mehr. Die Frage ist schon lange nicht mehr „ob“. Nur noch „wann“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.